Was muss ich nach einer nasenkorrektur beachten?

Auch in schwierigen Fällen werden bei einer Nasenkorrektur optimale Ergebnisse erzielt.

Der wichtigste Faktor für ein hervorragendes Ergebnis bei einer Nasenkorrektur ist das fachliche Können und die Erfahrung des Arztes. Ebenfalls beteiligt am Erfolg der OP ist ein künstlerisches Gespür. Nasenkorrekturen werden sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt.

Während des detaillierten Beratungsgespräches werden Computersimulationen durchgeführt, sodass die Wünsche der Patienten optisch dargestellt werden können. Eventuelle Atmungsprobleme können während des Eingriffs verbessert werden, was für die Lebensqualität des Patienten einen deutlichen Anstieg bedeutet.

Ob Nasenbegradigungen, Nasenkorrekturen oder auch Nasenverschönerungen, die Ergebnisse sind immer beeindruckend und verleihen dem Gesicht eine ganz neue Optik. Damit der Traum von einer neuen Nase nicht auf die lange Bank geschoben werden muss, können die Kosten auch finanziert werden. Werden Nasenkorrekturen wegen gesundheitlichen Einschränkungen durchgeführt, übernehmen die Krankenkassen teilweise die Kosten.

Schwellungen treten nach dem Eingriff nur sehr selten auf und verschwinden nach kürzester Zeit wieder. Zu den am häufigsten durchgeführten Korrekturen im Bereich der Nase gehört die Höckernasen OP. Hierbei werden sowohl die Frontal- als auch die Seitenansicht berücksichtigt. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, erhält der Patient für ca. 8 bis 12 Tage einen Gips, in manchen Fällen kann die Dauer auch verkürzt werden.

Es gibt kaum eine andere OP, deren Ergebnis so ins Auge sticht, wie eine Nasenkorrektur. Detaillierte Informationen über Nasenkorrekturen erhalten interessierte Personen auf der Webseite.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.